Langjährige Tradition-Begegnungsfest der Rehaklinik

Langjährige Tradition – das Begegnungsfest ehemaliger Patienten der Rehaklinik in Elbingerode
An die 1000 Besucher trafen sich wieder am vergangenen Wochenende 14. /15. September 2013 zum Begegnungsfest der Rehaklinik in Elbingerode im Kirchsaal des Diakonissen-Mutterhauses und den Räumen der Rehaklinik. Eine über 30- jährige Tradition, suchtkranke Patienten auch nach der Therapie weiter zu begleiten. Sich mit ihnen zu freuen, sie zu ermutigen eine zufriedene Abstinenz in ihrer konkreten Alltagsituation leben zu können.
Wenn einer eine Reise tut, das kann er was erzählen! Wenn einer eine Reha macht, dann kann er was er-LEBEN – Thema in diesem Jahr mit vielen konkreten Tipps zur persönlichen Lebensgestaltung. Mit Gesprächsgruppen am Samstag zum Thema und sechs Seminaren am Sonntag wie z. B. „Reisetipps für Angehörige“, „Wandern- kleine Schritte ins Leben“, „Verkehrsschilder des Lebens“. Außerdem wurden verschiedene Workshops wie Singen, Volleyball, Töpfern oder Jonglieren angeboten.
Samstagabend gab es ein aufgelockertes Programm. Gemeinsames Singen, Interviews mit einem ehemaligen Patienten, heiterem Theaterspiel der Mitarbeiter, der Ehrung für 10 Jährige Abstinenz und einem Blick über den Tellerrand in die Suchtarbeit in Kenia und Uganda. Für diese wurde an beiden Tagen gesammelt um dort ebenfalls Menschen aus der Sucht zu helfen.
Am Sonntag nach der Festveranstaltung als Höhepunkt die Ehrung derjenigen die ein Jahr Abstinenz geschafft haben. In diesem Jahr wurde 120 ehemaligen Patienten das Abstinenzkreuz und ein ermutigen Bibelwort und ein Licht der Hoffnung an ihre Angehörigen überreicht.
Für die rundum gute Versorgung aller auf dem Mutterhaus Parkplatz sorgten wieder die Mitarbeiter und Bewohner der komplementären Einrichtungen des Suchtmedizinischen Zentrums.

Wir Über Uns

 

Einweiser

Kooperationen

Termine 

Beruf & Karriere